Blog Artikel 33 - Regenwetter

Dein perfektes Outfit für Regenwetter!

Der Sommer in Deutschland ist nicht immer Dein Freund. Das haben wir bereits mehrmals feststellen dürfen. Doch kennst Du sicherlich das Sprichwort „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. Wir haben uns daran gehalten und für Dich das perfekte Outfit für Regenwetter herausgesucht! Sei also unbesorgt, wenn Du statt 30 Grad im Schatten wieder den ganzen Tag geduscht wirst!

Mehr zu Deinem Outfit für Regenwetter erfährst Du in diesem Artikel, los gehts!

 

Nützliche Helfer im regnerischen Alltag

Vorweg kommen wir mit dem wohl offensichtlichsten Accessoire für Regenwetter: dem Regenschirm. Wir nehmen ihn bei schlechtem Wetter automatisch mit aus dem Haus und hoffen, dadurch weniger nass in der Arbeit oder der Uni anzukommen. Doch lauert hier eine riesige Modefalle: Passt Dein Regenschirm überhaupt zum Outfit?

Diese Frage wird oft übergangen, wenn man nur an den reinen Nutzen bei Regenwetter denkt. Du sollst nicht anfangen, für jedes Deiner Outfits einen Regenschirm zu kaufen, dennoch solltest Du ein paar „go-to“ Farben daheim haben. Hierzu gehören neben Schwarz und Dunkelblau unserer Meinung nach auch Rot und Grün.

Rot und Grün können einen erstklassigen Kontrast bilden, wenn Du bei Regenwetter auffallen willst. Schwarz und Dunkelblau lassen Dich hingegen unauffällig wirken. Auch passen letztere bei Regenwetter zu vielen Outfits, die von dunkleren Farben geprägt sind.

Vergiss also nicht, dass Du mit Farben und Kontrasten über Dein Outfit für Regenwetter hinaus experimentieren kannst!

 

Lass den Regenmantel im Schrank – es geht besser!

Du musst bei Regenwetter nicht gleich zum Mantel greifen. Viel besser: es gibt wasserabweisende Stoffe, welche Dir den Alltag verschönern können! Hierzu zählt unter anderem beschichtete Baumwolle. Daraus werden gerne Mäntel und Mützen gemacht, welche wiederum kein Wasser aufnehmen. Eher selten werden auch dünne Jacken daraus gefertigt, achte also beim Kauf darauf, dass auch Deine Sommerkleidung gut gegen Regenwetter ist.

Auch imprägnierte Jeansstoffe können wasserabweisend sein. Diese sind im Geschäft mit „waterproof“ oder einem Regentropfen auf dem Schild gekennzeichnet.
Damit hast Du bereits zwei Alternativen zur klassischen Regenkleidung, machen wir weiter!

 

Ein Paar Schuhe Deiner Wahl – aber mir Stil

High Heels können zwar nicht voll Wasser laufen, angenehm sind sie bei Regen trotzdem nicht. Daher solltest Du auch im Sommer immer ein paar Wasserfeste Schuhe parat haben. Bei Regenwetter können diese Dir den Tag retten! Wenn Du nicht auf dicke Stiefel oder Funktionsschuhe stehst, empfehlen wir Dir, Deine Schuhe regelmäßig zu imprägnieren.

So kannst Du auch Deine Chucks oder Turnschuhe bei Regenwetter tragen, ohne baden zu gehen. Achte am besten darauf, dass die Schuhe dennoch bis zum Knöchel gehen. Manche Pfützen sind nämlich tiefer als gedacht!

 

Mach Dir keinen Kopf, außer um schön auszusehen

Haare und Regen sind eine lästige Kombination, da geben wir Dir recht. Dennoch gibt es Mittel und Wege, um auch bei Regenwetter nicht auszusehen, wie ein nasser Hund. Wir raren Dir ab, bei Regenwetter offene Frisuren zu tragen. Auch ein langer Kopf kann schnell nass werden, wenn er unter Deinem Schirm hervorragt. Probiere es lieber mit einem Dutt oder einer einfachen Hochsteckfrisur. Diese muss nicht reif für die Hochzeit sein, doch kannst Du Dir sicher sein, dass Deine Haare so trocken bleiben.

Sollte es zu Deinem Outfit passen, kann auch eine Mütze oder Cap bei Regenwetter wunder bewirken! Wenn Du wissen möchtest, welche Caps 2019 noch angesagt sind, lies hier unseren letzten Artikel!

 

So könnte Dein Outfit aussehen

Nachdem wir Dir nun ein paar Tipps und Tricks mit auf den Weg gegeben haben, werden wir zum Abschluss konkret. Unten angefangen, kannst Du ein paar Turnschuhe Deiner Wahl tragen. Imprägniere diese mehrmals im Monat, wenn es bei Dir viel regnet. Gegen kleines Geld übernehmen auch Schuster oder Fachgeschäfte das Imprägnieren für Dich.

Unser Tipp: Wir raten Dir von weißen Schuhen bei Regenwetter ab. Eine Pfütze oder ein vorbeifahrendes Auto genügen, um Deine Laune und die Farbe Deiner Schuhe schlagartig wechseln zu lassen.

Weiter im Text geht es mit einer dünnen Jeans. Sofern diese wasserabweisend ist, musst Du dir keine Sorgen um das machen, was an Deinem Regenschirm vorbei geht. Auch bei Jeans liegt die Wahl ganz bei Dir. Ein Klassisches Blau oder lieber trendy und knallig – Hauptsache, es passt zu Deinem Regenschirm und dem Rest von Deinem Outfit für Regenwetter. Welche Farben sich hierfür eigenen, haben wir bereits oben erwähnt.

Deine Jacke darf gerne aus beschichteter Baumwolle sein. Diese sorgt für maximalen Schutz vor Regen und schaut dabei auch noch gut aus. So brauchst Du Dir Dein Outfit bei Regenwetter nie wieder von einem Regenmantel zerstören lassen. Achte bei der Jacke darauf, dass sie nicht zu dick ist. Gerade im Sommer kann es schnell warm darunter werden.

Und da haben wir es: das rundum sorglos Outfit für den nächsten regnerischen Tag! Wir hoffen, dass wir Dich inspirieren konnten und Du nun ein wenig stilvoller durch das Regenwetter kommst! Was ist Dein Outfit für schlechte Tage? Zeig es uns gerne bei Instagram! Funktional und schick – wir freuen uns auf Deine Bilder!

 

-Das Amerpus Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Wishlist

Close
Viewed

Recently Viewed

Close

Quickview

Close

Categories