Blog Artikel 31 - Rucksack, Nutzen oder Accessoire

Rucksack tragen, Nutzen oder Accessoire?

Es gibt keine Ausrede, jeder hat mindestens einen. Irgendwann ist für jeden von uns der Zeitpunkt gekommen, an dem wir mit einem Rucksack an der Kasse standen. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein, immerhin steht nicht für jedermann der Nutzen im Vordergrund. Auch Design, Zwang oder das reine Kaufbedürfnis können einen Einfluss auf unseren damaligen Kauf gehabt haben.

Ob Rucksack tragen heute noch angesagt ist oder es nur dem Nutzen dient, erfährst Du in diesem Artikel!

Früher galt nur der Nutzen – oder?

Erstmals aufgekommen vor nunmehr 5.000 Jahren, wurde der Rucksack in seiner Historie oftmals zweckentfremdet. Immerhin kann keiner von uns leugnen, dass damals noch keiner aus modischen Gründen einen Rucksack tragen wollte. Genau wie heute ist die eigentliche Eigenschaft eines Rucksacks nämlich, viele Dinge komfortabel von einem Ort zum nächsten zu bringen. Doch dies würde auch auf ein Auto zutreffen. Was ist es also, das den Rucksack so praktisch macht?

Die Tatsache, dass Du mit dem Rucksack tragen ein gewisses Stück Freiheit verbinden kannst, sowie einen Hauch von Sorglosigkeit, was mit Deinen Sachen passiert, ist klasse. Doch darüber hinaus bietet Dir das Rucksack tragen eins: Organisation.

Es steht Dir dank der unzähligen Variationen auf dem Markt frei, Dein Hab und Gut beliebig zu sortieren und zu organisieren. Diesen Vorteil bietet Dir keine Handtasche. Nicht zuletzt deswegen ist das Rucksack tragen eine Unisexeigenschaft in unserer Gesellschaft. Wir müssen uns also von dem Klischee lösen, Frauen würden Handtaschen und Männer einen Rucksack tragen.
Unter diesem Aspekt, überwiegt der Nutzen gegenüber dem modischen Aspekt.

Hauptsache tragen, nichts hinterfragen

Auch wenn es unglaubwürdig klingt, doch soll es Menschen geben, die mit leeren Rucksäcken durch den Tag ziehen. Schnell kommt hier die Frage auf, wozu dann der Rucksack mitgenommen wird. Genau so banal wie simpel ist die Antwort: aus modischen Gründen.

Das Rucksack tragen wird zum Volkssport junger Generationen. Immerhin eines muss man ihnen lassen – auffällig durch seine Größe ist das Accessoire schonmal. Nun gilt es also nur noch, die Größe zu seinem Vorteil zu nutzen.

Dieser Vorteil wird nicht selten von Trends beeinflusst. Denken wir zum Beispiel an 2016, so lief ab diesem Jahr jeder mit Turnbeuteln auf dem Rücken herum. Was nach diesem bis 2019 anhaltenden Trend kommen wird, weiß allerdings noch keiner. Fakt ist, dass er wohl genau so unvorhersehbar und skurril sein wird, wie sein Vorgänger.

Dein Rucksack ist ein Spiegel Deiner Individualität

Nun, da wir beide Seiten beleuchtet haben, ist es an der Reihe, die positiven Punkte zu prägen. Das Rucksack tragen kann Deine Persönlichkeit wunderbar nach außen bringen, wenn Du auf ein paar Dinge acht gibst. Hierzu gehören unter anderem Farbe und Design Deines Begleiters.

Gerade weil wir unseren Rucksack gerne in Eile überwerfen und das Haus verlassen, vergessen wir oft, dass er farblich vielleicht gar nicht passen könnte. Schaut man durch die Straßen, scheint dieser Aspekt für einige Menschen komplett neu zu sein.

Unser Tipp: Achte bei der Wahl Deines Outfits einfach auf die Farbgebung Deines Rucksacks. Gehst Du zur Schule oder Uni, stimme Dein Outfit auf Deine Schultasche ab.

Wenn Du in die Arbeit gehst, achte auf ein stimmiges Auftreten. So bleiben Dir unliebsame Momente und Fragen erspart.

 

Design und Komfort Deines Rucksacks

Über die Farbgebung hinaus, kommt es auch stark auf das Design Deines Begleiters an. Wie eben angesprochen, liegen Turnbeutel derzeit im Trend. Doch ist eben dieser keine Ausrede für alles. Wer geht schon gerne im Jackett oder mit einem Blazer ins Büro, während er einen Turnbeutel trägt? Hierfür eigenen sich sogenannte „Business Rucksäcke“ besser. Diese glänzen durch ihre Eleganz und Schlichtheit.

Auch solltest Du auf gewisse Formen des Komforts achten. Nur weil ein Rucksack zu Deinem Outfit passt heißt es nicht, dass er perfekt ist. Lange Wegstrecken zur Schule, Uni oder Arbeit können die Last auf Deinen Schultern unerträglich machen. Ein hübsches Auftreten ist wichtig, jedoch nicht um jeden Preis. Überlege Dir deshalb vor dem Kauf, was Du mit Deinem Rucksack erleben möchtest und wie Du ihn im Alltag einsetzen wirst.

Unser Fazit: immer im Trend zu bleiben heißt, viel zu beachten

Der Trend ist keine Farbe, kein Design, kein Komfort. Er sollte für Dich immer das perfekte Zusammenspiel aus alle drei Aspekten sein. Was bringt Dir ein schöner Rucksack, wenn er unbequem ist? Was, wenn er nicht funktional ist? Und was, wenn er einfach unansehnlich ist?

Bedenke bei Deinem nächsten Kauf eines Rucksacks diese Aspekte und Du wirst sehen, dass der ideale Rucksack bereits irgendwo auf Dich wartet.

Darüber hinaus möchten wir Dir als Dankeschön für Deine Lesertreue das Geheimnis anvertrauen, dass es möglicherweise in Zukunft offizielle Amerpus Rucksäcke geben wird. Das hast Du aber nicht von uns, ja? Sei gespannt auf unsere künftigen Kollektionen und freue Dich auf elegante, qualitative und komfortable Wegbegleiter für Deinen Alltag!

Wir verbleiben mit dieser Information und wünschen Dir ein schönes Wochenende!

 

-Das Amerpus Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Wishlist

Close
Viewed

Recently Viewed

Close

Quickview

Close

Categories