Blog Artikel 26 - Stil über Persönlichkeit

Das sagt Dein Stil über Deine Persönlichkeit aus

Was beim ersten Eindruck oberflächlich scheint, kann bei näherer Betrachtung durchaus tiefgründig und interessant werden. Genau so ist es auch bei diesem Thema. Dein Stil und Deine Gewohnheiten in der Mode verraten eine ganze Menge über Deine Persönlichkeit. Je nach dem, wie Du Dich kleidest, wie Du einkaufst und wie Du generell Dein Leben mit der Mode gestaltest, zeichnen sich auch bestimmte Charaktereigenschaften ab. Natürlich sind alle Menschen verschieden.

Jeder hat seine ganz eigene Persönlichkeit und jeder hat auch einen vollkommen individuellen Stil. Doch wir haben einige größeren Gruppen identifiziert, denen Du Dich vielleicht zuordnen kannst. Sie alle teilen bestimmte Eigenschaften in ihrem Stil und Ihrer Mode, die auch viel über ihre jeweilige Persönlichkeit aussagen. Diese Gruppen möchten wir Dir heute vorstellen.

 

Gruppe 1: Shopaholic

Die Menschen in dieser Gruppe können einfach nicht anders, als sich ständig neue Kleidung zu kaufen. Mit dem Kauf von Mode empfinden sie ein Gefühl von Erfüllung. Ob im Urlaub, in der Mittagspause oder beim Ausflug mit Freunden – überall wird Mode eingekauft.

Dieser Stil und diese Gewohnheit bestimmt zu einem großen Teil das Leben der Menschen in dieser Gruppe. Die neue Kleidung, die gekauft wurde, wird häufig gar nicht angezogen, sondern landet oft noch mit Etikett irgendwo im Kleiderschrank.

 

Das sagt es über die Persönlichkeit aus:

Kaufen ist eine Art der Stressbewältigung. Häufig wird Kaufen auch dafür genutzt, innere Unzufriedenheit zu kompensieren. Wer sich nicht hübsch genug, nicht schlau genug, nicht attraktiv genug fühlt, der versucht, diese Mängel auszugleichen. Das resultiert dann in einem Verhalten, das im Volksmund oft als Shopaholic bezeichnet wird.

 

Gruppe 2: Spiegelscheu

Diese Gruppe betrachtet den eigenen Körper und das eigene Aussehen ganz besonders kritisch. Es gibt viele Stellen an ihnen, mit denen sie nicht zufrieden sind. Das versuchen sie, mit ihrem Stil und ihrer Mode zu kaschieren. Sie wollen so wenig wie möglich auffallen und versuchen auch, sich selbst so wenig wie möglich zu betrachten. Einkaufen gehen finden sie oft anstrengend und kaufen ihre Kleidung daher häufig gleich im 3er Pack.

 

Das sagt es über die Persönlichkeit aus:

In der Mode gibt es ein gewisses Idealbild, ein Schönheitswahn, der sich in den Köpfen sehr festgesetzt hat. Dieser sorgt in dieser Gruppe dafür, dass sich die Mitglieder unzufrieden fühlen und versuchen, mit ihrem Stil und ihrer Kleidung so wenig wie möglich aufzufallen, weil sie denken, diesem Ideal nicht zu entsprechen. Häufig haben sie sogar das Gefühl, sie hätten schöne Kleidung gar nicht verdient und verstecken sich hinter einem möglichst blanken Stil.

 

Gruppe 3: Zeigefreudig

In dieser Gruppe geht es darum, möglichst viel Haut zu zeigen, Gerade Frauen sind hier besonders häufig vertreten. Kurze Röcke, tiefe Ausschnitte und viel nackte Haut sind der tägliche Stil. Dabei entscheiden sie sich häufig für Outfits und Kleidung, die in bestimmten Situationen nicht besonders angebracht sind, was gesellschaftlich durchaus zu Verurteilung und Problemen führen kann.

 

Das sagt es über die Persönlichkeit aus:

Gerade Frauen lernen in unserer Gesellschaft von klein auf, dass weiblich zu sein bedeutet, sich sexy zu zeigen. Sie denken, ihre einzige Macht als Frau bestünde darin, sich sexy zu fühlen und Männer zu begeistern. Sie kennen ihre wahren Fähigkeiten nicht oder vertrauen zu wenig in diese. Daher fühlen sie sich, wenn sie nicht möglichst sexy gekleidet sind, oft unsicher. Ihr Umfeld reduziert sie schnell nur auf ihren Stil.

 

Gruppe 4: Horter

Der Schrank ist schon mehr als voll, und trotzdem wird nichts weggeworfen. Ob Karnevalskostüm, Konfirmationskleid oder Umstandsmode – es ist alles noch da. In dieser Gruppe trennt man sich schwer von alten Sachen und behält lieber alles, als es wegzuwerfen. Ganz nach dem Motto „ich könnte es ja nochmal brauchen“. Alles wird aufgehoben, ob zu groß, zu klein oder kaputt.

 

Das sagt es über die Persönlichkeit aus:

Nichts wegwerfen zu können zeugt von dem Problem, nicht loslassen zu können. Die Menschen in dieser Gruppe tun sich schwer damit, alte Dinge gehen zu lassen und neues in ihr Leben zu lassen. Häufig bedeutet das auch generell, dass sie nur schwer Entscheidungen treffen können. Ein chaotischer Schrank mit haufenweise Sachen, die man nicht mehr braucht, zeigt oft auch, dass es im Inneren von Menschen ähnlich chaotisch aussieht.

 

Unser Fazit: Stil sagt mehr aus, als man denkt!

Die Gewohnheiten, die wir in unserer Mode haben, zeigen mehr von unserer Persönlichkeit als wir denken. Unser Stil und wie wir generell mit Kleidung umgehen, ist Zeugnis von einigen sehr wichtigen Charaktereigenschaften. Vielleicht hast Du Dich in einer der vorgestellten Gruppen ja zu einem Teil wiedergefunden. Bitte beachte, dass sie sehr pauschal und rudimentär dargestellt wurden.

Natürlich ist und bleibt jeder Mensch in seinem Stil und seiner Persönlichkeit individuell. Dennoch kann es nie schaden, sich über seine Gewohnheiten Gedanken zu machen. Vielleicht zeigt sich ja auch in Deinem Stil etwas an Dir, was Du besonders liebst oder was Du gerne ändern würdest. Wir hoffen zumindest, dass wir Dir interessante neue Einblicke geben konnten!

 

-Das Amerpus Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Wishlist

Close
Viewed

Recently Viewed

Close

Quickview

Close

Categories