Blog Artikel 13 - overdressed

Das Phänomen „overdressed“

Mode hat viele Auswirkungen auf unser tägliches Leben. Sie zeigt anderen Menschen, wer wir sind. Mit ihr drücken wir aus, wie wir uns fühlen oder nutzen sie sogar, um diese Gefühle zu verändern. Die Zugehörigkeit zu einer Gruppe kann durch Mode vermittelt werden.

Doch manchmal passiert es, dass wir etwas anziehen, womit wir uns vollkommen fehl am Platze fühlen. Gerade wenn alle anderen ganz casual zu einem Treffen gekommen sind aber Du Dir die Mühe gemacht und etwas Schickes angezogen hast fühlst Du Dich schnell unfassbar unwohl.

Dieses Phänomen nennt man overdressed sein. Wer overdressed ist, ist für einen bestimmten Anass im Vergleich zu den anderen Anwesenden zu schick oder zu fein gekleidet.

 

In welchen Situationen kann man overdressed sein?

Eigentlich gibt es dieses Phänomen in fast allen Situationen die Du Dir vorstellen kannst. Sei es auf einer Geburtstagsfeier, auf der Du mit super schicker Kleidung aufgetaucht bist, während alle anderen Jeans und Pullover tragen.

Oder eine Veranstaltung, die alle in sehr lässiger Kleidung besuchen, während Du zu schick dafür angezogen bist. Bei der Arbeit, beim Abendessen mit Freunden, beim gemütlichen Mädelsabend, bei einem Date – overdressed kann man in vielen Situationen sein.

Es passiert sehr häufig dann, wenn man sich unsicher ist, wie schick man angezogen sein sollte und dann lieber etwas zu schick geht, anstatt schräg angeschaut zu werden weil man zu lässige Kleidung trägt.

 

Ab wann giltst Du als overdressed?

Nun, das hängt sehr von Deinem eigenen Gefühl ab. Wenn Du zwar schicker aussiehst als alle anderen aber Dich so vollkommen wohl fühlst, dann bist Du in den Augen der anderen zwar overdressed – aber wichtig ist ja wie es Dir damit geht.

Fühlst Du Dich dagegen sehr unwohl kann es zwar sein, dass alle anderen Dich wunderschön und gar nicht overdressed finden, aber Du selbst siehst das ganz anders und durch Dein Unwohlsein wird das zu schicke Outfit Realität. Generell erkennst Du es allerdings sehr schnell, ob Du auch von außen als overdressed gesehen wirst.

Wenn alle anderen wirklich sehr alltägliche Outfits tragen und nur Du trägst High Heels und ein schickes Kleid, dann ist der Unterschied so groß, dass Du ganz sicher als overdressed giltst. Manchmal sind die Unterschiede auch subtiler, zum Beispiel wenn alle anderen auch einigermaßen fein angezogen sind aber sich bei Schmuck und Haaren nicht so viel Mühe gegeben haben.

Du dagegen trägst eine wunderschöne Frisur und Schmuck, der perfekt zum Outfit passt. Dieser Unterschied ist zwar sichtbar und existent, aber so fein, dass man Dich in dieser Situation sicher nicht als overdressed bezeichnen würde.

Insgesamt solltest Du jedoch immer unterscheiden, ob Du Dich selbst overdressed fühlt oder ob dieses Gefühl von anderen ausgeht. Wichtig ist immer, dass Du selbst Dich wohl fühlst.

 

Die Vorteile, wenn man overdressed ist

Overdressed zu sein ist nicht nur negativ! Ganz im Gegenteil, wenn man deutlich schicker angezogen ist als alle anderen hat das eine Menge Vorzüge, die Du in manchen Situationen ganz bewusst ausnutzen kannst.

Der offensichtlichste ist wohl, dass Du mit zu schicker Kleidung auffällst und eine Menge an Aufmerksamkeit bekommst. Wenn auf der Feier jemand ist, dem Du auffallen möchtest und vielleicht mit ihm ins Gespräch kommen willst, dann ist overdressed sein möglicherweise ein Weg, wie Du seine Aufmerksamkeit erregen kannst.

Und auch sonst ist es immer schön, auf einer Feier oder in einer anderen Situation mehr Aufmerksamkeit zu bekommen weil man sich mit seinem Äußeren besonders viel Mühe gemacht hat. Ein weiterer Vorteil ist der, dass Du, wenn Du overdressed bist, unterbewusst Macht und Autorität ausstrahlst.

Im letzten Blogartikel haben wir Dir erklärt, inwiefern Mode genutzt werden kann, um Macht zu suggerieren, und genau das ist auch hier der Fall.Alle anderen sehen mehr oder minder gleich aus und sind mit ihrer Kleidung weniger schick als Du. Damit stehst Du rein nach Gefühl über ihnen und strahlst so Macht aus.

Das kannst Du dann gut nutzen, wenn Du in einer Situation etwas Bestimmtes von den Anwesenden willst, wenn Du mit Deiner Mode also erreichen willst dass sie irgendetwas für Dich tun.

 

Wie vermeide ich es, overdressed zu sein?

Trotz der Vorteile kann es sehr unangenehm sein, wenn man overdressed zu einer Feier, einem Geburtstag oder sonst irgendwohin geht. Deshalb willst Du es vielleicht vermeiden, dass es Dir passiert wenn Du nicht ganz bewusst overdressed erscheinen willst.

Nun, zuerst einmal solltest Du Dich damit beschäftigen, auf welche Art von Anlass Du gehen wirst. Ist es eine informelle Feier, aber in Deiner Firma, die trotzdem einen Dresscode hat? Oder ein Abend mit Deinen engsten Freundinnen in einer kleinen Kneipe?

Die Location, der Anlass und die Leute, die hingehen werden verraten Dir schon vieles darüber, was für Mode angebracht ist. Du kannst außerdem natürlich jederzeit andere Leute, von denen Du weißt dass sie zur gleichen Feier gehen, fragen was sie anziehen werden.

Ihr könnt euch absprechen, damit ihr, wenn ihr overdressed oder underdressed seid, wenigstens nicht alleine damit dasteht.

Oder Du fragst, wenn möglich, einfach den Veranstalter welche Mode er für angebracht hält. So kannst Du es vermeiden, dass Du Mode für einen Anlass wählst, die einfach zu schick und dadurch unangebracht ist.

 

-Das Amerpus Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Navigation

Wishlist

Close
Viewed

Recently Viewed

Close

Quickview

Close

Categories